Sie sind hier: Home » Produkte » Kraftstoffe » Synthetischer Diesel

Synthetischer Diesel (XtL)

Für bessere Luft und weniger CO2

Was ist synthetischer Dieselkraftstoff?

Als synthetische Kraftstoffe werden bestimmte Kraftstoffe bezeichnet, die nicht mehr aus fossilem Erdöl gewonnen werden. Der Begriff XtL („X-to-Liquid“) fasst verschiedene solcher künstlich hergestellten Kraftstoffe zusammen. Dabei steht X für einen „x-beliebigen“ Rohstoff, während das Kürzel tL für dessen Verflüssigung steht. Für XtL-Kraftstoffe gibt es heute schon eine Kraftstoffnorm: die EN 15940.

HVO steht für „Hydrotreated Vegetable Oil“ (hydriertes Speiseöl) und bezeichnet einen erneuerbaren Diesel, der ebenfalls unter die DIN EN 15940 für paraffinische Kraftstoffe fällt. HVO wird heutzutage größtenteils aus Rest- und Abfallstoffen der Lebensmittelindustrie sowie genutzten Speisefetten und –ölen (Used Cooking Oil) hergestellt.

Welche Kraftstoffe gibt es bereits?

Die bekanntesten Vertreter dieser neuen Kraftstofffamilie sind GTL, BTL und PTL-Kraftstoffe. Dabei steht „G“ für Gas, „B“ für Biomasse und „P“ für Power. Egal welcher Rohstoff eingesetzt wird, der fertige Kraftstoff ist immer identisch. XtL-Kraftstoffe können auch mit klassischen Kraftstoffen gemischt werden. Ein Beispiel dafür ist R33 BlueDiesel, der zu 33 % aus erneuerbaren Anteilen besteht.

Was zeichnet synthetischen Diesel aus?

XtL-Kraftstoffe sind wasserklar und nahezu geruchlos. Sie können praktisch in jedem Dieselmotor eingesetzt werden und verbrennen deutlich sauberer als herkömmlicher Diesel. Dadurch werden deutlich weniger lokale Emissionen wie Stickoxide und Feinstaub produziert. Wird Biomasse oder erneuerbarer Strom als Rohstoff eingesetzt, sind die Kraftstoffe darüber hinaus klimaneutral. Erste Vertreter dieser Zukunftskraftstoffe sind heute schon verfügbar und vor allen Dingen auch bezahlbar.

 

Die Vorteile auf einen Blick

  • Senkung lokaler Emissionen: Weniger Ruß und Stickoxide
  • Geruchlos und wasserklar
  • Biologisch abbaubar
  • nur schwach wassergefährdend
  • Gutes Kälteverhalten (ganzjährig gleichbleibend)
  • Resistent gegen bakteriellen Befall, daher fast unbegrenzt lagerfähig
  • Ohne Umrüstung in jedem Dieselmotor einsetzbar
  • Problemlos mischbar mit herkömmlichem Diesel
  • CO2-neutral (je nach Rohstoffeinsatz bzw. Kompensation durch Investitionen in freiwillige Klimaschutzprojekte)

Stellen Sie Ihren Fuhrpark heute schon auf Zukunft um!

Shell GTL Fuel

GTL = Gas to liquid

Shell GTL Fuel wird aus hochwertigem Erdgas gewonnen und ist nur unwesentlich teurer als herkömmlicher Diesel. Die CO2-Einsparung liegt verglichen mit normalem Diesel aufgrund der fossilen Rohstoffbasis bei ca. 4-5%. Die restlichen CO2-Emissionen gleichen wir durch Investitionen in weltweite Klimaschutzprojekte, wie z.B. die Aufforstung von Wäldern aus.

Neste MY Renewable Diesel

HVO = Hydrotreated Vegetable Oil

Neste MY Renewable Diesel wird zu 100 % aus erneuerbaren Rohstoffen hergestellt. Bei der Nutzung des Kraftstoffs entstehen bis zu 90 % geringere CO2e-Emissionen im Vergleich zu fossilem Diesel. Der Kraftstoff ist für alle modernen Dieselmotoren geeignet und als sogenannten „Drop-In“-Lösung sofort einsetzbar.

5

E-Fuels

PtL = Power to liquid

E-Fuels werden aus Wasser, CO2 und Strom aus erneuerbaren Quellen hergestellt. Die technischen Grundlagen zur Herstellung von E-Fuels sind schon lange erforscht. In verschiedenen Laboren werden bereits heute geringe Mengen produziert. Der Preis für die Herstellung größerer Mengen läge heute jedoch noch bei 4-5 EUR je Liter.

Verschiedene Studien sehen die Herstellungskosten bei konsequenter Weiterentwicklung der Produktionstechnik in absehbarer Zeit bei ca. 1 EUR pro Liter. Wir gehen davon aus, Ihnen die ersten E-Fuels in wenigen Jahren liefern zu können.

Synthetischer Diesel für jeden Einsatzbereich

Netzersatzanlagen

Ein Ausfall durch Dieselpest wäre bei Notstromaggregaten besonders fatal. Durch die fast unbegrenzte Lagerfähigkeit von synthetischem Diesel ist der Kraftstoff hervorragend für den Betrieb von Netzersatzanlagen geeignet.

Schifffahrt

Die geringe Wassergefährdung und die fast unbegrenzte Lagerfähigkeit sind nur zwei Gründe, wieso synthetischer Diesel perfekt für den Einsatz in der Seefahrt ist. Egal ob auf dem Binnenschiff, der Yacht oder beim Wassersport. Synthetischer Kraftstoff bietet viele Vorteile.

Kurzstreckenbetrieb

Versorgungsfahrzeuge auf dem Flugfeld befinden sich ausschließlich im Kurzstreckeneinsatz. Das sorgt häufig für verstopfte Rußpartikelfilter. Durch den Einsatz von synthetischem Kraftstoff, verlängern sich die Wechselintervalle von Rußpartikelfiltern deutlich.

Produktinfos & Handbücher

Hier finden Sie detaillierte Produktinformationen, Technische Datenblätter und Handbücher zu den verschiedenen synthetischen Dieselkraftstoffen.

futures.fuels experience

Flüssige Energie für morgen.

Mit der future:fuels.experience startet das Institut für Wärme und Mobilität ein neues multimediales Online-Tool, in dem die Kernargumente für alternative Brenn- und Kraftstoffe als unverzichtbarer Teil der Lösung für eine nahezu CO2-neutrale Energieversorgung präsentiert werden.

Wir machen das schon!

Seit dem Frühjahr 2016 betreiben wir unseren Fuhrpark bereits mit synthetischen XtL-Kraftstoffen und ziehen eine sehr positive Bilanz. Außerdem sind wir mit Elektro- und Hybridfahrzeugen sowie Erdgas klimaschonend unterwegs.

Unseren Strom erzeugen wir mit Photovoltaikanlagen und einem Blockheizkraftwerk weitestgehend selbst. Der übrige Bedarf wird mit grünem Strom aus Wasserkraft gedeckt.

Holzpellets sorgen in unseren Gebäuden für klimaneutrale Wärme und reduzieren unseren CO2-Fußabdruck nochmals deutlich.