Sie sind hier: Home » Produkte » Kraftstoffe » Synthetischer Diesel » Freigaben für XtL-Kraftstoffe

Freigaben für XtL-Kraftstoffe

Shell GTL Fuel und Neste MY Renewable Diesel (HVO100) erfüllen die Europäische Norm EN 15940 sowie die ASTM D975 (amerikanische Kraftstoffnorm). XtL-Kraftstoff ist an den Zapfsäulen deutlich gekennzeichnet . Dort steht der Name der Dieselsorte also „Paraffinischer Diesel“ sowie das XtL-Symbol. Ist Ihr Fahrzeug für XtL freigegeben, finden Sie i.d.R. das XtL-Symbol auf dem Kraftstofftank oder auf der Innenseite des Tankdeckels. Ist kein XtL-Aufkleber vorhanden, können Sie XtL tanken, wenn Ihr Fahrzeug vom Hersteller gemäß Freigabeliste zugelassen wurde.

Aktuell sind laut unseren Informationen die folgenden Motoren von den Herstellern für parrafinische Kraftstoffe nach EN 15940 freigegeben.

Kennzeichnung XtL-Kraftstoff nach DIN EN 15940

Quelle: Bundesumweltministerium, https://www.bmuv.de/faqs/10-bimschv

Marke / HerstellerFreigaben
AgcoAlle Modelle für XtL freigegeben.
Alfa RomeoKeine Freigabe für XTL
AudiDurch die aktuelle Fahrzeugproduktion wächst der Anteil von Fahrzeugen, die XTL-Dieselkraftstoff tanken können stetig an. Weiterhin erteilt der VW Konzern für eine große Zahl von Bestandsfahrzeugen eine Nutzungserweiterung für XTL-Dieselkraftstoff. Ab Produktion ist auf dem Tankklappenaufkleber des Fahrzeugs neben dem B7-Etikett für
herkömmlichen Dieselkraftstoff, ein weiteres für XTL-Dieselkraftstoff zu finden.

Sollte kein XTL-Etikett auf dem Tankklappenaufkleber vorhanden sein, kann bei Händlern des VW-Konzerns erfragt werden, ob für das Fahrzeug eine Nutzungserweiterung besteht und XTL-Dieselkraftstoff getankt werden kann.

Grundsätzlich sind alle 4 Zylinder-Dieselmotoren (TDI) ab KW 25/2021; alle 6 Zylinder Dieselmotoren (TDI) bis 210kW seit KW07/22 für den Einsatz von XTL-Dieselkraftstoff geeignet und werden ab Werk mit dem XTL-Etikett ausgestattet.
BMWAlle Modelle ab 03/2020 für XtL freigegben.
CaterpillarXtL-Freigabe liegt vor für: 3500-Serie, C175-Serie und kleinere kommerzielle Dieselmotoren.
CupraDurch die aktuelle Fahrzeugproduktion wächst der Anteil von Fahrzeugen, die XTL-Dieselkraftstoff tanken können stetig an. Weiterhin erteilt der VW Konzern für eine große Zahl von Bestandsfahrzeugen eine Nutzungserweiterung für XTL-Dieselkraftstoff. Ab Produktion ist auf dem Tankklappenaufkleber des Fahrzeugs neben dem B7-Etikett für
herkömmlichen Dieselkraftstoff, ein weiteres für XTL-Dieselkraftstoff zu finden.

Sollte kein XTL-Etikett auf dem Tankklappenaufkleber vorhanden sein, kann bei Händlern des VW-Konzerns erfragt werden, ob für das Fahrzeug eine Nutzungserweiterung besteht und XTL-Dieselkraftstoff getankt werden kann.

Grundsätzlich sind alle 4 Zylinder-Dieselmotoren (TDI) ab KW 25/2021; alle 6 Zylinder Dieselmotoren (TDI) bis 210kW seit KW07/22 für den Einsatz von XTL-Dieselkraftstoff geeignet und werden ab Werk mit dem XTL-Etikett ausgestattet.
CitroenAlle Modelle der Emissionsstufen Euro 5, Euro 6 sind XTL kompatibel.
Ältere Modelle sind nicht XTL kompatibel.
ChryslerKeine Freigabe für XTL
CumminsDie Modelle F3.8, B4.5, B6.7 und L9 Motoren ab Baujahr 01/2013 sind für XtL freigegeben.

Die Maschinen und Geräte: Cummins HHP motoren, Notstromaggregat KTA50, QST30, QSV91, QSK60, QSK78, QSK95 ab Baujahr 2011 sind für XtL freigegeben.
DAFEs bestehen umfangreiche Freigaben für alternative Kraftstoffe.
Die Details zu den jeweiligen Fahrzeugtypen, welche für diese Kraftstoffe freigegeben sind, entnehmen Sie bitte der Anlage „DAF General guidelines – Alternative Kraftstoffe“. Im Zweifelsfall bitte an den nächsten DAF-Händler wenden
DeereAlle Maschinen und Geräte sind für XtL-Kraftstoff freigegeben.
DeutzAlle Motoren ohne Abgasnachbehandlung sind für XtL freigegeben.
DSAlle Modelle der Emissionsstufen Euro 5, Euro 6 sind XTL kompatibel
DaciaAb Euro 6 sind alle Dieselfahrzeuge der Marke Dacia sind mit XTL kompatibel.
Daimler TrucksXtL ist für alle NFZ Dieselmotoren in den Fahrzeugklassen N2 und N3 freigegeben.
EMDAlle Maschinen und Geräte abseits des Straßenverkehrs sind für XTL freigegeben.
FiatKeine Freigabe für XTL
FordFür XTL freigegeben sind die folgenden Modelle:
Ford Transit, Ford Transit Custom, Ranger 2.0 l EcoBlue ab Baujahr 05/2019
Transit Connect, 1.5-litre EcoBlue ab Baujahr 05/2019
Transit Courier, 1.5-litre duratorq ab Baujahr 11/2020
HatzAlle Maschinen und Geräte abseits des Straßenverkehrs sind für XTL freigegeben.
HitachiAlle Maschinen und Geräte abseits des Straßenverkehrs sind für XTL freigegeben. Das beinhaltet Hitachi Construction Equipment mit Isuzu, Deutz, Yanmar, Cummins, Daimler, Hinomotoren.
HondaAlle für den europäischen Markt bestimmten Modelle sind nicht für den Betrieb mit XTL-Kraftstoffen geeignet.

Ausgenommen sind Fahrzeuge welche ausdrücklich für den Gebrauch von XTL-Kraftstoffen gekennzeichnet sind und eine entsprechende Freigabe im Handbuch aufweisen.
HyundaiKeine Freigabe für XTL
IsuzuAlle für den europäischen Markt bestimmten Modelle sind nicht für den Betrieb mit XTL-Kraftstoffen geeignet.

Ausgenommen sind Fahrzeuge welche ausdrücklich für den Gebrauch von XTL-Kraftstoffen gekennzeichnet sind und eine entsprechende Freigabe im Handbuch aufweisen.
IvecoSpätestens mit Einführung der EURO VI e Motoren liegt die uneingeschränkte Freigabe
zur Nutzung von XTL vor.
JaguarAlle für den europäischen Markt bestimmten Modelle sind nicht für den Betrieb mit XTL-Kraftstoffen geeignet.

Ausgenommen sind Fahrzeuge welche ausdrücklich für den Gebrauch von XTL-Kraftstoffen gekennzeichnet sind und eine entsprechende Freigabe im Handbuch aufweisen.
JCBDieselmax & Ecomax Stage V sind für XtL freigegeben.
JeepKeine Freigabe für XTL
KiaKeine Freigabe für XTL
KohlerAlle Modelle sind für XTL Kraftstoff freigegeben.
KomatsuAlle Maschinen und Geräte sind für XTL Kraftstoff freigegeben.
KubotaAlle Maschinen und Geräte sind für XTL Kraftstoff freigegeben.
LanciaKeine Freigabe für XTL
Land RoverAlle für den europäischen Markt bestimmten Modelle sind nicht für den Betrieb mit XTL-Kraftstoffen geeignet.

Ausgenommen sind Fahrzeuge welche ausdrücklich für den Gebrauch von XTL-Kraftstoffen gekennzeichnet sind und eine entsprechende Freigabe im Handbuch aufweisen.
LexusNur Lexus-Modelle, welche ausdrücklich für den Gebrauch von XLT-Kraftstoffen
gekennzeichnet sind und eine entsprechende Freigabe in der Betriebsanleitung aufweisen,
sind mit XTL-Kraftstoff kompatibel, der die Norm EN 15940 erfüllt.
Alle anderen Modelle der Marke Lexus sind nicht kompatibel.
LiebherrAlle Modelle bis 560 kW sind für XtL freigegeben.
MackAlle Modelle sind für XtL freigegeben.
MANFür MAN Lkw und Busse mit Euro 6 Motoren ist auf Kundenwunsch entweder ein XTL (EN15940)-Betrieb möglich.
Ein Motor der für XTL (EN15940) Betrieb freigegeben ist, darf auch mit Diesel nach EN590 in jedem Mischungsverhältnis betrieben werden.
MazdaKeine Freigabe für XTL. Es laufen Langzeittests für XTL. Die Ergebnisse werden voraussichtlich für Mitte 2024 erwartet.
MercedesFolgende Fahrzeuge sind für XTL freigegeben:
A-Klasse (BR177), CLA (BR118), B-Klasse und GLA (BR247) jeweils mit OM654q ab Produktionsdatum 25.11.2023

GLB (BR 247) mit OM654q ab Produktionsdatum 10.01.2024

C-Klasse (BR206) mit OM654M inkl. PHEV ab Produktionsdatum 01.12.2023

E-Klasse (BR214) mit OM654M inkl. PHEV und OM656M ab Produktionsdatum 01.06.2024

CLE Coupé und Cabriolet (BR236) mit OM654M ab Produktionsdatum 01.09.2024

S-Klasse (BR223) mit OM656M ab Produktionsdatum 01.12.2023

GLC (BR254) mit OM654M inkl. PHEV und OM656M ab Produktionsdatum 01.12.2023

GLC Coupé (BR254) mit OM654M inkl. PHEV und OM656M ab Produktionsdatum 03.04.2023

GLE / GLE Coupé (BR167) mit OM654M inkl. PHEV und OM656M ab Produktionsdatum 09.01.2024

Die Freigabe weiterer Typen ist ab April 2024 geplant.
MercruiserAlle Marinemotoren der Typen 1.9-4.2 l Motoren auf VW-Basis sind für XtL freigegeben.
MiniAlle PKW ab Baujahr 03/2020 sind für XtL freigegeben.
MitsubishiKeine Freigabe für XTL
MTUDie folgenden Modelle sind für XtL freigegeben:
Maschinen udn Geräte: Series 1000-1500; Series 4000 C01-03 ab Baujahr 2006
Marine: Series 2000 M02, M04; Series 4000 M00-M03, M05 ab Baujahr 2023
Generatoren: Series 1600 G00, G01; Series 4000 G03, G04; Series 0096, 0113, 0150 ,0225 mtu Kinetic PowerPacks
NavistarAlle Modelle sind für XtL freigegeben.
NissanDer NISSAN NAVARA (Typ D23) mit 2,3 dCi Motor (M9T) ist für den Betrieb
mit XTL Kraftstoff geeignet.

Alle leichten Nutzfahrzeuge von Nissan sind für XtL-Kraftstoff freigegeben.

Alle Nissan PKW ab Baujahr 2006 sind für XtL freigegeben.
OpelFreigegeben für XtL sind die folgenden Modelle: Opel Grandland X, Combo ab Baujahr 2018
PeugeotAlle Modelle der Emissionsstufen Euro 5, Euro 6 sind XTL kompatibel.
Ältere Modelle sind nicht XTL kompatibel.
PerkinsAlle Maschinen und Geräte für den Einsatz abseits des Straßenverkehrs ab Baujahr 2018 sind für XtL freigegeben.
PorscheDurch die aktuelle Fahrzeugproduktion wächst der Anteil von Fahrzeugen, die XTL-Dieselkraftstoff tanken können stetig an. Weiterhin erteilt der VW Konzern für eine große Zahl von Bestandsfahrzeugen eine Nutzungserweiterung für XTL-Dieselkraftstoff. Ab Produktion ist auf dem Tankklappenaufkleber des Fahrzeugs neben dem B7-Etikett für
herkömmlichen Dieselkraftstoff, ein weiteres für XTL-Dieselkraftstoff zu finden.

Sollte kein XTL-Etikett auf dem Tankklappenaufkleber vorhanden sein, kann bei Händlern des VW-Konzerns erfragt werden, ob für das Fahrzeug eine Nutzungserweiterung besteht und XTL-Dieselkraftstoff getankt werden kann.

Grundsätzlich sind alle 4 Zylinder-Dieselmotoren (TDI) ab KW 25/2021; alle 6 Zylinder Dieselmotoren (TDI) bis 210kW seit KW07/22 für den Einsatz von XTL-Dieselkraftstoff geeignet und werden ab Werk mit dem XTL-Etikett ausgestattet.
RenaultAb Euro 6: Alle Diesel Fahrzeuge der Marke Renault sind mit XTL kompatibel.
Renault TrucksDie überwiegende Mehrheit aller Renault Trucks Euro-VI-Baureihen ab Baujahr 2017 können
mit XTL- Kraftstoff (EN 15940) betrieben werden. Am Aufkleber auf dem Tank ist individuell ersichtlich für welche Kraftstoffsorten das Fahrzeug freigegeben ist. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an den nächsten Renault Trucks Händler.
ScaniaGrundsätzlich können fast alle Dieselmotoren von Scania auch mit XTL nach den
jeweiligen Normen betankt und betrieben werden.Somit sind auch Mischungsverhältnisse (XTL) von bis zu 100 % möglich.
Im Zweifelsfall bitte an den nächsten Scania-Händler wenden.
SEATDurch die aktuelle Fahrzeugproduktion wächst der Anteil von Fahrzeugen, die XTL-Dieselkraftstoff tanken können stetig an. Weiterhin erteilt der VW Konzern für eine große Zahl von Bestandsfahrzeugen eine Nutzungserweiterung für XTL-Dieselkraftstoff. Ab Produktion ist auf dem Tankklappenaufkleber des Fahrzeugs neben dem B7-Etikett für
herkömmlichen Dieselkraftstoff, ein weiteres für XTL-Dieselkraftstoff zu finden.

Sollte kein XTL-Etikett auf dem Tankklappenaufkleber vorhanden sein, kann bei Händlern des VW-Konzerns erfragt werden, ob für das Fahrzeug eine Nutzungserweiterung besteht und XTL-Dieselkraftstoff getankt werden kann.

Grundsätzlich sind alle 4 Zylinder-Dieselmotoren (TDI) ab KW 25/2021; alle 6 Zylinder Dieselmotoren (TDI) bis 210kW seit KW07/22 für den Einsatz von XTL-Dieselkraftstoff geeignet und werden ab Werk mit dem XTL-Etikett ausgestattet.
SkodaDurch die aktuelle Fahrzeugproduktion wächst der Anteil von Fahrzeugen, die XTL-Dieselkraftstoff tanken können stetig an. Weiterhin erteilt der VW Konzern für eine große Zahl von Bestandsfahrzeugen eine Nutzungserweiterung für XTL-Dieselkraftstoff. Ab Produktion ist auf dem Tankklappenaufkleber des Fahrzeugs neben dem B7-Etikett für
herkömmlichen Dieselkraftstoff, ein weiteres für XTL-Dieselkraftstoff zu finden.

Sollte kein XTL-Etikett auf dem Tankklappenaufkleber vorhanden sein, kann bei Händlern des VW-Konzerns erfragt werden, ob für das Fahrzeug eine Nutzungserweiterung besteht und XTL-Dieselkraftstoff getankt werden kann.

Grundsätzlich sind alle 4 Zylinder-Dieselmotoren (TDI) ab KW 25/2021; alle 6 Zylinder Dieselmotoren (TDI) bis 210kW seit KW07/22 für den Einsatz von XTL-Dieselkraftstoff geeignet und werden ab Werk mit dem XTL-Etikett ausgestattet.
SsangYongAlle für den europäischen Markt bestimmten Modelle sind nicht für den Betrieb mit XTL-Kraftstoffen geeignet.

Ausgenommen sind Fahrzeuge welche ausdrücklich für den Gebrauch von XTL-Kraftstoffen gekennzeichnet sind und eine entsprechende Freigabe im Handbuch aufweisen.
SteyrAlle Modelle vom Typ M1 sind für XtL freigegeben.
SubaruAlle für den europäischen Markt bestimmten Modelle sind nicht für den Betrieb mit XTL-Kraftstoffen geeignet.

Ausgenommen sind Fahrzeuge welche ausdrücklich für den Gebrauch von XTL-Kraftstoffen gekennzeichnet sind und eine entsprechende Freigabe im Handbuch aufweisen.
SuzukiAlle für den europäischen Markt bestimmten Modelle sind nicht für den Betrieb mit XTL-Kraftstoffen geeignet.

Ausgenommen sind Fahrzeuge welche ausdrücklich für den Gebrauch von XTL-Kraftstoffen gekennzeichnet sind und eine entsprechende Freigabe im Handbuch aufweisen.
Thermo KingAlle Modelle sind für XtL freigegeben.
ToyotaNur Toyota-Modelle, welche ausdrücklich für den Gebrauch von XLT-Kraftstoffen
gekennzeichnet sind und eine entsprechende Freigabe in der Betriebsanleitung aufweisen,
sind mit XTL-Kraftstoff kompatibel, der die Norm EN 15940 erfüllt. Alle anderen Modelle
der Marke Toyota sind nicht kompatibel.
Toyota Hilux (2.4L und 2.8L) und Toyota Landcruiser, die nach Ende Januar 2023 in
Westeuropa hergestellt werden und für den Gebrauch von XLT-Kraftstoffen gekennzeichnet
sind und eine entsprechende Freigabe in der Betriebsanleitung aufweisen, sind mit XTLKraftstoff kompatibel, der die Norm EN 15940 erfüllt.
Alle Toyota ProAce Dieselfahrzeuge, welche ausdrücklich für den Gebrauch von XLTKraftstoffen gekennzeichnet sind und eine entsprechende Freigabe in der Betriebsanleitung
aufweisen, sind mit XTL-Kraftstoff kompatibel, der die Norm EN15940 erfüllt.
Alle anderen Toyota Modelle sind nicht kompatibel.
VolkswagenDurch die aktuelle Fahrzeugproduktion wächst der Anteil von Fahrzeugen, die XTL-Dieselkraftstoff tanken können stetig an. Weiterhin erteilt der VW Konzern für eine große Zahl von Bestandsfahrzeugen eine Nutzungserweiterung für XTL-Dieselkraftstoff. Ab Produktion ist auf dem Tankklappenaufkleber des Fahrzeugs neben dem B7-Etikett für
herkömmlichen Dieselkraftstoff, ein weiteres für XTL-Dieselkraftstoff zu finden.

Sollte kein XTL-Etikett auf dem Tankklappenaufkleber vorhanden sein, kann bei Händlern des VW-Konzerns erfragt werden, ob für das Fahrzeug eine Nutzungserweiterung besteht und XTL-Dieselkraftstoff getankt werden kann.

Grundsätzlich sind alle 4 Zylinder-Dieselmotoren (TDI) ab KW 25/2021; alle 6 Zylinder Dieselmotoren (TDI) bis 210kW seit KW07/22 für den Einsatz von XTL-Dieselkraftstoff geeignet und werden ab Werk mit dem XTL-Etikett ausgestattet.
Volvo
Mit dem Modelljahr 2015 wurden stufenweise 4-Zylinder Dieselmotoren eingeführt, die XTL-kompatibel sind. Ob ein Modell für die Verwendung freigegeben ist, ist der Bedienungsanleitung oder dem Aufkleber im Tankdeckel zu entnehmen.
Volvo TrucksAlle EURO-VI Motoren (Typ: D5K, D8K, D11K, D13K und D16K), können mit XTL gem. EN15940, betrieben werden.
Diese Info findet der Kunde bzw. Fahrer sowohl im Handbuch oder als Aufkleber auf dem Tank. Im Zweifelsfall wenden Sie sich bitte an den nächsten Volvo Trucks-Händler.
YanmarAlle Modellle für den Einsatz abseits des Straßenverkehrs sind für XtL freigegeben. Freigabe ansehen

Die Angaben zur XtL-Verträglichkeit wurden nach bestem Wissen zusammengestellt sind jedoch ohne Gewähr. Bitte Fragen Sie im Zweifel bei Ihrem Fahrzeughändler, Hersteller oder in der Fachwerkstatt nach.
Quellen: neste.de, www.dat.de