Sie sind hier: Home » Holzfeuerungen werden 2021 noch höher bezuschusst

Holzfeuerungen werden 2021 noch höher bezuschusst

Nov 30, 2020 | Aktuelles

Mit der „Bundesförderung für effiziente Gebäude“ (BEG) werden ab 01.01.2021 die bestehenden investiven Förderprogramme im Gebäudebereich zu einem einzigen Förderangebot vereint. Antragsteller müssen für ihr Vorhaben zur Inanspruchnahme sämtlicher Förderangebote dann nur noch einen Antrag bei einem Förderinstitut stellen.

Die BEG ist in drei Teilprogramme aufgeteilt:
• „Bundesförderung für effiziente Gebäude – Einzelmaßnahmen“ (BEG EM)
• „Bundesförderung für effiziente Gebäude – Wohngebäude“ (BEG WG)
• „Bundesförderung für effiziente Gebäude – Nichtwohngebäude“ (BEG NWG)

Das Spektrum der förderfähigen Arten von Holzfeuerungen bleibt unverändert. So gelten für Einzelmaßnahmen weiterhin die bisherigen Fördersätze wie auch der Bonus in Höhe von 10 Prozentpunkten bei der Ölaustauschprämie. Neu ist ein 5-prozentiger Innovationsbonus für förderfähige Holzfeuerungen bei Einhaltung eines Emissionswertes für Feinstaub von max. 2,5 mg/m³.

BEG Fördersätze ab 01.01.2021

Details finden Sie in der DEPV-Kurzinfo zur „Bundesförderung für effiziente Gebäude“(BEG) (PDF, 202kb).

Quelle: DEPV